Erste Anzeichen ernst nehmen

Um die Parodontitis wirkungsvoll behandeln zu können, ist es wichtig, schnell zu handeln.

Erste Anzeichen für eine Entzündung des Zahnbettes sind:


Dramatische Folgen

Was so scheinbar harmlos beginnt, hat später dramatische Folgen:

  • Zerstörung des Zahnhalteapparats
  • Rückgang des Zahnfleisches: die Zähne erscheinen länger
  • Rückbildung der Kieferknochen: es entstehen Zahnlücken
  • Eiterbildung am Zahnfleisch
  • Verlust der Zähne

Schwerwiegende Gesundheitsrisiken

Doch nicht nur die Zähne sind gefährdet. Schlimmer noch als der drohende Verlust der Zähne sind die weiter reichenden Folgen, die ein Ausbreiten der bakteriellen Infektion in Ihrem Körper nach sich ziehen kann:

  • Erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombosen
  • Anfälligkeit für Lungenentzündungen
  • Gefahr von Infektionen an künstlichen Gelenken
  • Gefahr von Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten
  • Zuckerkrankheit

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (Herausgeber): "Parodontitis 2010 - Das Risikokompendium". Quintessenz-Verlag, Berlin u.a. 2010.