Zweite Chance für
besonders gefährdete Zähne

Als Praxis, die sich auf Wurzelbehandlungen spezialisiert hat, und über entsprechende Erfahrung und Ausstattung verfügt, können wir auch Zähne retten, die in anderen Fällen verloren wären:

  • Revision von Wurzelfüllungen
    Bei Zähnen mit unvollständiger Wurzelfüllung wird die beschädigte Füllung entfernt und durch eine bakteriendichte neue Füllung ersetzt. Durch die Anwendung der Dental-Lupe können wir oft noch unbehandelte Wurzelkanäle oder Seitenkanäle finden und füllen, die ohne Vergrößerung nicht zu sehen gewesen wären.
  • Entfernung abgebrochener Instrumententeile
    Wurzelkanäle sind extrem dünn. Entsprechend dünn müssen deshalb auch die Instrumente sein, mit denen sie bearbeitet werden. Das kann dazu führen, dass die Spitze eines solch dünnen Instrumentes abbricht und tief im Wurzelkanal stecken bleibt. Dadurch kann der Erfolg einer Wurzelbehandlung gefährdet werden. Solche abgebrochenen Instrumententeile müssen entfernt werden.
    Durch unsere Zusammenarbeit mit anerkannten Endodontiespezialisten und unter Anwendung des Dental-Mikroskops können wir auch dieses Problem in den meisten Fällen lösen und den Zahn langfristig erhalten.
  • Verschluss von seitlichen Perforationen
    Vor allem bei stark gekrümmten Wurzelkanälen kann es vorkommen, dass die Wurzel unbeabsichtigt seitlich durchbohrt (perforiert) wird. Dann besteht die Gefahr, dass sich an dieser Stelle eine Entzündung entwickelt und der Zahn entfernt werden muss.
    Durch Überweisung an auf Wurzelbehandlungen spezialisierte Praxen können wir auch solche Perforationen schließen und betroffene Zähne in vielen Fällen retten.